Was sind Bayerische Hänge-Geranien?

Fragen und Antworten rund um die Geranie

Bayerische Hängegeranien

Bayerische Hängegeranien sind vor allem im ländlichen Raum des Bundeslandes vorzufinden und zieren großflächig Hausfassaden und Balkone. Die zu den Efau-Geranien gehörenden Pflanzen zeichnen sich durch ihre langen, hängenden Triebe und ihre einfachen, leuchtenden Blüten aus. Jedoch gibt es keine spezielle Bayerische Hängegeranie, sondern es handelt sich dabei nur um bestimmte Sorten bzw. Züchtungen. Darunter etwa die Hängegeranien "Bayern" (Pelargonium peltatum 'Bayern'), am meisten verbreitet ist jedoch die Hängegeranie "Ville de Paris" (Pelargonium peltatum 'Ville de Paris'). Wie der Name vermuten lässt, ist sie eigentlich französischen Ursprungs, wird aber auch gerne als Bayern-Geranie bezeichnet.

Die Ville de Paris ist eine unkomplizierte und attraktive Pflanze, die mit ihrer Blütenfülle und Leuchtkraft jeden Balkon verschönert. Dabei gibt es sie in den strahlenden Farben rosa, lila oder rot.

Die Pelargonium peltatum "Ville de Paris" ist eine robuste und pflegeleichte Pflanze, die sich ideal für Balkonkästen, Kübel oder Hängeampeln eignet. Sie blüht von Mai bis Oktober und verträgt sowohl Sonne als auch Halbschatten. Die Blüten sind, eigentlich typisch für Hängegeranien, ungefüllt und daher gehören die Bayerische Geranien zu den insektenfreundlichen Geranien. Die Blätter sind grün und leicht behaart. Ähnlich der Tiroler Hängegeranie ist auch die "Ville de Paris" besonders resistent gegen starke Sonneneinstrahlung und Witterungseinflüsse wie Stürmen oder starken Regen. Allerdings bildet sie mit bis zu 90 cm langen Ranken nicht ganz so lange Triebe aus, wie ihr Gegenstück aus Tirol.

Um die Hängegeranie Ville de Paris zu kultivieren, braucht man einen durchlässigen, nährstoffreichen Boden und eine regelmäßige Wasserversorgung. Staunässe sollte vermieden werden. Wie alle anderen Geranien ist auch sie ein Starkzehrer und sollte daher alle 14 Tage gedüngt werden. Bei der Häufigkeit kommt es allerdings auch auf den verwendeten Dünger an. Einen speziellen Geraniendünger kann man verwenden, ist aber nicht unbedingt erforderlich, ein normaler Balkonpflanzen-Dünger reicht eigentlich aus..

Die Bayerische Hängegeranie "Ville de Paris" ist eine selbstreinigende Geranie, wodurch ein Großteil des Pflegeaufwands entfällt. Dennoch sollten zwischendurch noch vorhandene verwelkte oder vertrocknete Blüten entfernt werden, um die Bildung neuer Blüten anzuregen.

Die Ville de Paris verträgt keinen Frost und zählt eigentlich als eine einjährige Pflanze. Dennoch kann sie mit etwas Geschick im Herbst zurückgeschnitten und überwintert werden. Auch eine Überwinterung in der warmen Wohnung ist möglich.

Wenn Sie Bayerische Hängegeranien kaufen möchten, können Sie dies in eigentlich jedem gut sortierten Gärtnereibetrieb tun. Achten Sie nur auf die jeweiligen Angaben wie "Bayern" oder eben "Ville de Paris" bei der Sortenbezeichnung, denn es gibt viele verschiedene Hängegeranien.

Ausführliche Informationen finden Sie bei Geranien Arten und pflegen.